www.GLP1.de

Gleichmäßigkeitsprüfungen Nürburgring Nordschleife
Aktuelle Zeit: 26. Aug 2019, 01:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24. Apr 2006, 12:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Jun 2005, 12:23
Beiträge: 85
Wohnort: Krefeld
OK, auf jeden Fall schon Mal vielen Dank an alle die mir hier weiter geholfen haben... :top:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24. Apr 2006, 15:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Jun 2002, 21:54
Beiträge: 197
Wohnort: Solingen
Zitat:
@ all:
Aber jetzt hab ich auch mal ne frage in eigener Sache. Wie weiter oben beschrieben haben wir ein rubbeln auf der Bremse, aber nicht immer. Wie kommt so ein rubbeln zustande. Ich weiß nicht ob die Scheiben verzogen sind, da es nicht permanent ist.


Probier mal folgendes Aus . Wenn ihr in der Wartezone ankommt , dann bleib nicht mit dem Fuss auf der Bremse beim warten. Wenn deine Bremse heis ist , dann entsteht durch den druck auf den Bremsbelag ein Wärmestau. die Bremse kühlt ungleichmäsig ab. Also wenn möglich so stehen bleiben das du nicht mehr rollst , oder Handbremse leicht anziehen. Wenn das rubbeln dann nicht mehr vorkommt , weist du wo dran das gelegen hat. Am Besten grosen uafkleber am Amaturenbrett" Nicht Bremsen" ! Aber das solltest du dan auch nur in der Wartezone beachten ;-)
Gruß Michael


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Luft
BeitragVerfasst: 24. Apr 2006, 20:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28. Nov 2004, 10:30
Beiträge: 90
Wohnort: 68163 Mannheim
Moin,
bei Luft in der Bremsfl. bzw. Blasenbildung weil zu heiss, dann gibts ein knüppelhartes Bremspedal auf dem man rumturnen kann ohne das sich überhaupt was tut...der Druckpunkt ändert sich dann auch sehr mit abhängig von der Bremsentemp. das scheint mir ja nicht der Fall... Ich tippe auf den BKV, denn was kann denn am HBZ kaputtgehen ausser das er undicht wird??

Aber Ferndiagnose ist ja immer so ne Sache.

Aber Du hast ja anscheinend schon nen Teileträger!

;-)
Bis denne!
Gruss
Christof


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24. Apr 2006, 22:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15. Mai 2005, 22:01
Beiträge: 306
Wohnort: Mechernich
Christian Lehmkuhl hat geschrieben:
Die Bremse ist eigentlich schon bescheiden seit wir den Wagen haben (also auch schon mit der DOT4 Flüssigkeit).


Hallo

Meines Wissens (Bin nicht allwissend) ist DOT auf Silikonbasis und nicht wasserziehend,allerdings je nach Autotyp nicht erlaubt weil Gummiangreifend (lasse mich da gerne korrigieren).

Normales DOT 4 oder DOT4 mit etwas höherem Siedepunkt sollte in der Klasse eigentlich immer reichen.

Ist auch immer sehr angenehm wenn man Haupbremszylinder mit größt möglichen ( STVO konfom natürlich ) Druckkolben fährt.

Mein Opel Cabrio 2,0 16V aus dem Vorjahr war "nur" mit 22er HBZ ,ABS Opelserienscheiben (256x24) (hinten 261er Scheiben) und Serienpagidbelägen + Luftzufuhrschläuche bestückt,und ich muss sagen.......... das Ding hat Super gebremst !

Die paarung von allem hat einfach gepasst.

Gruß Manni


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24. Apr 2006, 23:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Jun 2005, 12:23
Beiträge: 85
Wohnort: Krefeld
Christof Kohler hat geschrieben:
Aber Du hast ja anscheinend schon nen Teileträger!

Ist leider mein Alltagsauto, sonst hätte man da durchaus schon das ein oder andere Teil draus brauchen können.

Ich werde dann wohl am besten mal den BKV untersuchen lassen. Ich bin was die Bremse angeht nicht so technisch versiert das ich da wirklich selber einen Fehler erkennen würde und dann gehe ich lieber auf Nummer sicher. Wenn der sich als defekt herausstellt sollte dann natürlich direkt was stärkeres her, falls es da passende Tauschmöglichkeiten gibt...

Manfred Cunzemann hat geschrieben:
Normales DOT 4 oder DOT4 mit etwas höherem Siedepunkt sollte in der Klasse eigentlich immer reichen.

Jetzt wo Du das so sagst fällt mir auch wieder ein das wir gar nicht DOT5 drin haben. Wir haben zwar DOT5 gekauft, aber die hätte sich nicht mit der DOT4 die vorher drin war (bzw. mit deren Rückständen) vertragen und als wir die gewechselt haben war keine Zeit das ganze System klinisch rein von der alten Flüssigkeit zu befreien. Wir haben dann die alte DOT4 gegen eine (wie der Mechaniker sagte) DOT4+ Flüssigkeit getauscht. Halt DOT4 mit höherem Siedepunkt oder so. Aber das spielt bei unserem Problem sicherlich auch keine Rolle, da es damit ja bisher auch keine Probleme gab.
Ich werde dann auch mal gucken das ich Luft zu den Bremsen lege. Das haben wir nämlich bisher auch nicht, aber da die Bremsen schon beim losfahren bescheiden sind und auch z.B. auf dem Weg zum Ring (wo die Bremsen ja auch nicht wirklich belastet werden), sprich wenn die Bremsen noch kalt sind, kann es daran ja eigentlich auch nicht liegen.

Nach dem was ich so aus euren Beiträgen rausgefiltert habe scheint wohl wirklich der BKV ne Macke zu haben. Schließlich haben wir ansonsten so ziemlich jedes Teil gewechselt und es hat nicht viel genutzt...

Noch Mal vielen Dank für eure zahlreichen Antworten, das hat mir wirklich sehr weiter geholfen!!! :top:

PS: Wenn mir noch jemand einen guten Tipp geben kann welcher BKV sich für den E30 eignet, dann immer her damit. Ansonsten werde ich dem Ratschlag vom Hans Lehmann folgen und mal auf www.e30.de nachfragen, aber da wollte ich mich jetzt nicht extra für eine Frage im Forum anmelden...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16. Mai 2006, 17:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Jun 2005, 12:23
Beiträge: 85
Wohnort: Krefeld
Kann mir jemand sagen was passiert wenn sich DOT5 Flüssigkeit mit einer DOT4+ oder ähnlichem vermischt? Ich hatte ja schon in meinem letzten Post in diesem Thread geschrieben das wir zwar DOT5 gekauft hatten, aber die nicht verwenden konnten... Wir haben jetzt einen neuen BKV (vom E30 325 ix) gekauft und der Typ der den eingebaut hat hat jetzt genau den Fehler gemacht, die alte Flüssigkeit nur abzulassen und dann eine DOT5 Rennflüssigkeit reingetan, ohne zu gucken ob die sich vertragen oder nicht... Muss ich dann jetzt wirklich alles wieder ablassen, komplett das ganze System Rückstandslos durchspülen und dann wieder neue Flüssigkeit reintun??? Das kostet wieder unnötig Geld das man sich hätte sparen können, wenn man direkt nach den Flüssigkeiten geguckt hätte....

Gruss Christian

PS: Wenn ich den Wagen mit dem neuen BKV Probegefahren bin sag ich auch noch beschied ob das wirklich der Fehler war und wie sich die Bremse jetzt verhält, für die die es interessiert...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16. Mai 2006, 22:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15. Mai 2005, 22:01
Beiträge: 306
Wohnort: Mechernich
Christian Lehmkuhl hat geschrieben:
Kann mir jemand sagen was passiert wenn sich DOT5 Flüssigkeit mit einer DOT4+ oder ähnlichem vermischt? .



Ich habe eine DOT 5 auf Silikonbasis hier ( Nicht drin ),die sieht etwas lila aus,darf man mit Dot 4 oder 4+ nicht mischen.

Dot 5 Silikon darf man noch nicht mal auf allen Bremsanlagen fahren.

Oder meinst du DOT5.1 ?
Die ATE Blue Racing darf man mischen.

http://cgi.ebay.de/ATE-BLUE-RACING-DOT- ... dZViewItem

Bild


Problem bei DOT5 silikon,ist auch,das diese kein Wasser zieht ( Hört sich ja gut an ),aber auch kein Wasser bindet !!

Heißt,sollte irgendwie Wasser ins System kommen,wird dies nicht gebunden.

Kristalisiert sich wohl raus,eher die ATE Blue racing oder die Castrol SRF zu nehmen.

http://cgi.ebay.de/Castrol-SRF-Bremsflu ... dZViewItem


Bild


DOT5 wird eigentlich nur in Harley Motorrädern gefahren :D

Gruß Manni


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16. Mai 2006, 23:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Jun 2005, 12:23
Beiträge: 85
Wohnort: Krefeld
Ich werde dann noch mal ganz genau auf die Packung gucken was drauf steht, aber soweit ich weiß war das ne Castrol DOT5 Rennflüssigkeit...(wobei mir die abgebildete Castrol Dose irgendwie bekannt vorkommt, aber die sehen vermutlich alle sehr ähnlich aus)
Die hatten wir halt irgendwann mal gekauft als wir die Schläuche gegen Stahlflex gewechselt haben und wollten dann auch unsere alte Flüssigkeit gegen die DOT5 wechseln. Die Werkstatt die das gemacht hat hat dann aber gesagt die darf man nicht mischen und hat uns dann DOT4+ eingefüllt. Die DOT5 Dosen standen dann die ganze Zeit ungeöffnet bei uns rum und sind dann jetzt wohl irgendwie zu dem Kerl gelangt der uns den neuen BKV eingebaut hat. Der hat dann ohne nachzugucken die DOT5 reingetan und jetzt ham wir den Salat...

Was kann jetzt schlimmstenfalls passieren? Das wird ja auch einen Grund haben das man DOT5 nicht in allen Bremsanlagen fahren darf.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17. Mai 2006, 09:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Jun 2005, 12:23
Beiträge: 85
Wohnort: Krefeld
So, jetzt hab ich mich noch Mal versichert. Wir haben tatsächlich die Castrol SRF-Flüssigkeit, also sollte es wohl keine Probleme geben...
Glück gehabt!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17. Mai 2006, 10:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15. Mai 2005, 22:01
Beiträge: 306
Wohnort: Mechernich
Christian Lehmkuhl hat geschrieben:
So, jetzt hab ich mich noch Mal versichert. Wir haben tatsächlich die Castrol SRF-Flüssigkeit, also sollte es wohl keine Probleme geben...
Glück gehabt!


Also mit das beste vom besten :D

DOT5 Silikon wird eigentlich nie benutzt.

Gruß Manni


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17. Mai 2006, 10:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15. Mai 2005, 22:01
Beiträge: 306
Wohnort: Mechernich
Christian Lehmkuhl hat geschrieben:
Salat...

Was kann jetzt schlimmstenfalls passieren? Das wird ja auch einen Grund haben das man DOT5 nicht in allen Bremsanlagen fahren darf.


Soll angeblich ältere Dichtungen angreifen,und beim mischen mit Dot4 oder Dot5.1 flocken bilden.

Gruß Manni


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26. Mai 2006, 23:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Jun 2005, 12:23
Beiträge: 85
Wohnort: Krefeld
So, für alle die es interessiert was bei uns das Problem war:
Wir haben jetzt in unserem E30 den Bremskraftverstärker und den Hauptbremszylinder gegen die entsprechenden Teile aus einem E30 325ix gewechselt und jetzt bremst unser Auto wirklich bombig (besonders in Verbindung mit den Sandtler Scheiben und EBC Belägen). Was es jetzt genau war kann ich natürlich 100%ig nicht sagen, aber der Fehler war wohl in einem dieser Teile...
Die Bremse spricht jetzt schön direkt an und man bekommt auch ein gutes Gefühl für die Bremse über das Bremspedal zurück...

Noch mal vielen Dank an alle die bei der Fehlersuche geholfen haben!!!

Gruß Christian


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Bremse E30 die x-te
BeitragVerfasst: 18. Sep 2006, 19:22 
Offline

Registriert: 18. Sep 2006, 11:50
Beiträge: 2
Hallo ihr Lieben ;-)

ich würde das Thema Bremsen und E30 ja gerne noch ein wenig vertiefen.
Zunächst einmal die Frage an unser Team die Sandtlerscheiben mit EBC green stuff fahren: Habt ihr schonmal die roten von EBC ausprobiert? Der Witz ist ja das die Beläge für die HA eine ABE haben und für die VA nicht, aber die Beläge haben einen höheren Reibwert und einen größeren Temperaturbereich.

Ich selbst muß sagen, das ich letztes Jahr auf meinem E30 ATE Powerdisc mit Ferodo DS 2500 VA und HA gefahren bin und sehr zufrieden war. Die Scheibe hat locker 15.000km gehalten und 6-7 Veranstaltungen und einige Touristenrunden. Dann traten langsam die im Forum schon mehrmals erwähnten Probleme der Hitzerisse auf. HA Belag war platt und schneller Ersatz vor der nächsten GLP war Ferodo standard Belag. VA erhielt schnell noch neue Scheiben ATE Powerdisc. 300 km auf Straße eingefahren - eine GLP - Scheibe ist krum - ab sofort ist die Powerdisc für mich gestorben. Warum die neue Scheibe jetzt nach einer Veranstaltung den Geist aufgegeben hat kann ich nicht sagen. Die Scheibe hat ganz leichte Hitzerisse und es rubbelt im Lenkrad beim Bremsen, so daß ich denke mein Auto fliegt gleich auseinander.

Zum Thema www.300mm.de
Meiner Meinung nach ein sehr interssantes Thema an das ich auch schon die ganze Zeit denke. Auf der www.e30.de Homepage finden Ihr diesen Umbau auch nochmal beschrieben. Dort wird veraten, das die 312er Scheibe von einem AUDI A3/S3 bis BJ. 98 ist oder ähnlich. Im Sandtlerkatalog nachgeschaut auch schon gefunden. Da ich 16-Zoll Hartge Felgen fahre und die große 312x25mm Scheibe passen soll für 700,- komplett also sehr interssant. Sportscheiben von Sandtler und Ferodos gäbe es dann auch.

Letzte GLP...
habe ich mich mit einem E30 Fahrer unterhalten der den weißen E30 mit M-Technik Kriegsbemalung und AH timmermanns Werbung fährt. Dieser junge Mann fährt eine 6-Kolben tarox Bremsanlage mit 280mm Durchmesser. Laut Aussage 1300,- Euro für den Umbausatz wenn ich es richtig in Erinnerung habe. Bei autoteile-ralf-schmitz nachgefragt kostet die Große 300mm und die kleine 280mm Anlage knapp 2000,- Euro was natürlich malwieder ein Hammer ist für ein Auto der 1000,- Euro Liga.

Naja,
so richtig schlau bin ich bis jetzt auch nicht was man machen soll. Regelent F-2005 keine großen Veränderungen erlaubt.

Serie 260x22mm macht früher oder später schlapp

300mm Umbausätze von E46 keine Erfahrungen

tarox leider schweineteuer

und noch eine...
Schon einmal jemand was von einer wilwood Bremse gehört.
Gibt es bei timms-autoteile eine komplette Anlage mit 280er Scheibe für ca. 850,- plus Beläge klingt auch richtig interessant. Dann ist man wenigstens mit der Bremse auf E30 M3 niveau auf der Vorderachse

Hoffe ich konnte ein paar Anregungen geben und hoffe mal ein paar Erfahrungsberichte einiger Bremsanlagen zu lesen.

Mit freundichem Gruße
Florian


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de