www.GLP1.de

Gleichmäßigkeitsprüfungen Nürburgring Nordschleife
Aktuelle Zeit: 4. Jun 2020, 21:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Reifenprofiltiefe und Reifendruck
BeitragVerfasst: 26. Apr 2009, 23:18 
Offline

Registriert: 30. Jan 2009, 10:17
Beiträge: 6
Wohnort: Bonn
Hallo!

Würde gerne am 10. Mai zum ersten Mal die GLP fahren und habe, nach Durchstöbern des Forums, im Vorfeld noch Fragen zu den Reifen.

Ich fahre einen Ford Focus ST170, BJ 2002, der ursprünglich nagelneue Sommerreifen hatte (215/40 R17, Hankook Ventus), die nach einem Rennfahrtraining (300km) vorne ganz außen ziemlich radiert sind. Die eigentliche Profiltiefe ,,mitten'' im Reifen ist einwandfrei, lediglich am Rand ist das Profil recht niedrig.
Wo genau wird bei der Fahrzeugabnahme die Profiltiefe geprüft?
Ich schrecke natürlich davor zurück, nach gerade mal 300km die neuen Reifen schon wieder zu wechseln.
Wenn ich doch neue Reifen für den ersten Lauf aufziehen muss, gibt es denn für diese Art von Auto Tipps für Reifen bei gutem Wetter?

Zweite Frage betrifft den Druck. Ich habe auf Empfehlung der Rennfahrschule hin, den Druck um 0,3 Bar überall erhöht. Nun habe ich im Forum aber auch schon gelesen, dass Leute den Druck absenken. Ich weiß, es wird dazu wohl keine Pauschalaussage geben, aber vielleicht kann mir ja einer der Erfahrenen Faustregeln an die Hand geben, wie ich bei meinem Auto, mit diesem Reifen, bei, sagen wir mal, trockenem Wetter am besten verfahre.

Schonmal besten Dank im Voraus vom Rookie
Henrik


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27. Apr 2009, 09:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Jul 2006, 09:13
Beiträge: 113
Wohnort: 636- Hessen
Das mit dem Druck kommt sehr aufs Auto, dessen Gewicht pro Achse und den Reifen ab. Allgemeingültige Aussagen gibt es dazu kaum.

Wenn aussen zuwenig Profil ist dann wird es ja nicht besser auf der NOS. Du solltest dir dann mal überlegen mit mehr Sturz zu fahren. Weil wenn dir nach ein paar Runden die Stahldrähte rauskommen ist niemandem geholfen. Wenn du aussen noch 1,6mm Hast dann ist es legal und du müsstest durchkommen, ob das gut ist, ist eine andere Sache.

mfg Johannes

_________________
R5 GTE

#138


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27. Apr 2009, 10:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14. Okt 2005, 22:35
Beiträge: 172
Wohnort: Bonn
Durch die starke Reibung während der GLP heizen sich die Reifen stark auf und der Luftdruck steigt. Bin da auch nicht der Profi, aber soweit ich von anderen weiß wird z.B. ca. 0,2 bar abgelassen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27. Apr 2009, 13:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 6. Apr 2009, 09:10
Beiträge: 12
Wohnort: Großen-Buseck
Da unsere Autos ja ein fast gleiches Leistungsgewicht haben.

Wir fahren im Alltag 2.7 VA und 2.4 HA und auf dem Ring VA 2.4 und HA 2.1 beim kalten Reifen.

Reifen --> Conti SP2 auf 235/35-19

_________________
Man muss sich erst unbeliebt machen, damit man ernst genommen wird

Astra H OPC - GLP-Nr. #43#
MG TF 160
BMW 118d
Astra F GSI 16V - Under Construction


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27. Apr 2009, 16:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 8. Apr 2008, 14:39
Beiträge: 45
Wohnort: GG
Nicolai Schumacher hat geschrieben:
Durch die starke Reibung während der GLP heizen sich die Reifen stark auf und der Luftdruck steigt. Bin da auch nicht der Profi, aber soweit ich von anderen weiß wird z.B. ca. 0,2 bar abgelassen.
Das kannst Du ganz leicht selbst messen.

Kauf Dir einen Luftdruckmesser für die Hosentasche (keine 10 Euro im Zubehörhandel) und miss einfach vor dem Rennen den Druck an allen 4 Rädern, dann noch mal in der Pause und/oder direkt nach dem Rennen.

Ich selbst lasse bis zu 0,5 Bar raus!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27. Apr 2009, 20:33 
Offline

Registriert: 30. Jan 2009, 10:17
Beiträge: 6
Wohnort: Bonn
Hallo!

Vielen Dank für Eure Hinweise! Ich besorge mir ein Messgerät und experimentiere damit, wenn ich am Sonntag mal ein paar Runden fahre. Die Druckwerte von Dennis Düring probiere ich auch mal aus.

Anhängend eine recht naive Frage, zu der es natürlich keine Pauschalantwort gibt, aber auch hier: Faustregel...

Wie viele GLP könnt Ihr so mit einem Satz Reifen fahren? Ist das ein Satz pro Rennen oder eher einer pro Saison mit 7 Rennen? Wechseln die Fronttriebler unter Euch z.B. die VA und HA nach ein oder zwei Rennen?

Bin schon gespannt auf Eure Antworten!

Viele Grüße
Henrik


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28. Apr 2009, 07:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 6. Apr 2009, 09:10
Beiträge: 12
Wohnort: Großen-Buseck
Also meine Contis halten seit Auslieferung des Fahrzeuges (2006) bis heute. Sind aber jetzt ziemlich fertig und werden zeitnah getauscht. Die Contis waren allerdings für den Ring nicht so der Hit. Im Alltag waren sie ansonsten aber gut.

Laufleistung knapp 30 TKm mit ca. 40 Touristenfahrerrunden und eine GLP.

Werde jetzt auf S1 EVO von Hankook in 235/35-19 wechseln und hoffe, dass das Schmieren und Schieben über die Vorderachse weniger wird.

Fahre den gleichen Reifen auf unserem Roadster seit ca. 15 TKm und ca. 30 Touristenfahrerrunden in 195/40-17 u. 215/35-17 und dort sieht er noch richtig gut aus.

_________________
Man muss sich erst unbeliebt machen, damit man ernst genommen wird

Astra H OPC - GLP-Nr. #43#
MG TF 160
BMW 118d
Astra F GSI 16V - Under Construction


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28. Apr 2009, 10:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 8. Apr 2008, 14:39
Beiträge: 45
Wohnort: GG
Henrik Kessler hat geschrieben:
Wie viele GLP könnt Ihr so mit einem Satz Reifen fahren? Ist das ein Satz pro Rennen oder eher einer pro Saison mit 7 Rennen? Wechseln die Fronttriebler unter Euch z.B. die VA und HA nach ein oder zwei Rennen?
Das kommt ja nicht nur auf die Reifen seobst an, nein auch das Fahrzeug, den Fahrstil, wie viele Runden im Regen und bei welcher Temperatur, wenn's trocken war. Hat derjenige eher zu viel oder zu wenig Luftdruck wenn er fährt... etc. etc. etc. darauf kann man keine genaue Antwort geben.

Meine Hankook R-S2 (215/35ZR18) haben auf meinem MINI die ganze Saison gehalten, allerdings hatte ich 6 Stück und habe vorne einmal getauscht. Das umfasst allerdings den ganzen Sommer, da ich die Reifen im Alltag, bei der GLP und bei den TF fahre. Ich persönlich bin begeistert was Verschleiss, Leistung und Preis des Reifens angeht. Aufpassen muss man eben, wenn es richtig naß wird, weil die (ähnlich wie Semis) zum Aquaplaning neigen, wobei sie auf naßer Strasse super gehen, allerdings darf kein Wasserfilm sich bilden, denn sonst reißt der Grip plützlich ab.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28. Apr 2009, 18:29 
Offline

Registriert: 27. Apr 2009, 15:20
Beiträge: 4
Ich erhöhe bei mir den Luftdruck um 0,3 Bar.

Dadurch ist die Reifenflanke stabiler, der Reifen walkt nicht so sehr und das
Fahrverhalten ist bedeutend direkter.

Mit weniger Luft läuft der Reifen in den Kurven zuviel auf den Aussenkanten.
Dadurch wird der Reifen sehr heiß und verschleißt auf den Aussenkanten mehr.

Die alte Rennfahrerweisheit ist richtig.

PS. Für Rennreifen gelten andere Gesetze


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28. Apr 2009, 18:38 
Offline

Registriert: 18. Nov 2008, 16:38
Beiträge: 102
Hab auch 0,2bar mehr drauf, als normal.
Allerdings habe ich auch nur 195/65 R15. Da merkt man den Unterschied aber dann auch sehr deutlich. :o


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28. Apr 2009, 21:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Apr 2007, 22:46
Beiträge: 240
Wohnort: Marl
ich habe deutlich abgesenkt, bei mir liegen kalt 1,7 statt 2,2 an, mit den serienmäßigen 2,2 war null grip da. die unterscheidlichen erfahrungen können aber auch damit zusammenhängen, wie steif die flanke des reifens jeweils ist und wie stark der reifen aufheizt.

mfg uwe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29. Apr 2009, 06:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. Feb 2008, 09:09
Beiträge: 87
Wohnort: Köln
Hallo zusammen 8)
Wir fahren mit 195/50R15, Uniroyal Rally 550, vorne und hinten 2,1bar und kommen damit im Regen und trockenen Wetter super parat........! :)
Bis am Sonntach den 10ten....!!

_________________
Fehlende Leistung wird durch puren Wahnsinn ersetzt!!
Man kann ein Auto nicht wie einen Menschen behandeln, ein Auto braucht Liebe!!(W. Röhrl)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29. Apr 2009, 06:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. Feb 2008, 09:09
Beiträge: 87
Wohnort: Köln
Gnlpf...., bei "trockenemmmmmm Wetter meine ich natürlich.
Scheiß Rechtschreibung, deutsche die......!!! :D

_________________
Fehlende Leistung wird durch puren Wahnsinn ersetzt!!
Man kann ein Auto nicht wie einen Menschen behandeln, ein Auto braucht Liebe!!(W. Röhrl)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Reifendruck
BeitragVerfasst: 29. Apr 2009, 09:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. Jan 2007, 07:38
Beiträge: 120
Wohnort: Wachtberg-Gimmersdorf
Hallo !

Ich schließe mich da dem Harald Völl an. Wir fahren auf dem Golf II 16V rundum Hankook-Reifen 195/50 R 15. Bei Tests im Slalombereich, auf der GP-Strecke und auf der Nordschleife sind wir nun zu folgendem Ergebnis gekommen:

Kalt vorne 2,6 bar (bei ca. 10-20 Grad Aussentemperatur)

Kalt hinten 2,8 bar

Ergibt bei warm gefahren Reifen genau 3,0 bar rundum.

Und damit kommen wir bestens klar !

Viele Grüße !

Peter u. Sebastian

_________________
race4fun


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29. Apr 2009, 11:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 6. Apr 2009, 09:10
Beiträge: 12
Wohnort: Großen-Buseck
Ich denke mal es wird nun die Nadel im Heuhaufen gesucht. :D

Ich vermute, dass es bei mir eher Sinn macht einen etwas niedrigieren Luftdruck zu fahren, da wir nur einen 35er Reifen fahren und die Flanke somit bei weitem nicht so hoch ist, wie bei einem 195/50-15 Reifen. Dort kann ich es mir durchaus vorstellen, dass es Sinn macht den Druck zu erhöhen.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass der Reifen bei uns Grip verliert, wenn man den Druck erhöht.

_________________
Man muss sich erst unbeliebt machen, damit man ernst genommen wird

Astra H OPC - GLP-Nr. #43#
MG TF 160
BMW 118d
Astra F GSI 16V - Under Construction


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de