www.GLP1.de

Gleichmäßigkeitsprüfungen Nürburgring Nordschleife
Aktuelle Zeit: 28. Sep 2020, 13:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Mess-Schleife / Transponderlage
BeitragVerfasst: 13. Apr 2008, 18:21 
Offline

Registriert: 28. Feb 2008, 20:29
Beiträge: 152
Wohnort: Buxtehude
Hallo,

immer diese Regensonntage :?

Nachdem wir in der #222 ja doch ueberraschend gut abgeschnitten
haben -- allererster Lauf fuer uns beide, 3. Platz Rookie, ist der Ehrgeiz
geweckt :D

Ich hatte beim Lauf alle gestoppten Zeiten aufgeschrieben (das ist
harte Arbeit ..) und jetzt mal mit der offiziellen Zeitnahme verglichen.

Obwohl ich darauf geachtet habe, wie weit der Abstand Transponder zu
mir ist usw ist die Zeitnahme immer wenige 1/100 "voraus" - ich stoppe
also zu frueh (<1m).

Lt. dem www.glp1.de/tra.html ist die Schleife ja auch etwas vor der
gemalten Ziellinie und man sieht da auch entspr. Einfraesungen im Belag.

Hat da mal jemand ein passendes Bild "mit Massstab" oder gar eine
Zeichnung mit Abstaenden?

_________________
GLP #336 BMW E36 M3 GT (Beifahrer)
RCN #102 Astra F GSi 16V (Volant)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. Apr 2008, 19:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Apr 2007, 22:46
Beiträge: 240
Wohnort: Marl
pffff... hut ab, dass du es so genau wissen willst...

die messabweichung dürfte meiner meinung nach kaum zum tragen kommen, weil du ja vor der setzrunde und nach der letzten bestätigung noch eine nicht relevante runde fährst. insofern zweifel ich schon fast, ob ihr nicht statt zu früh zu stoppen nicht etwas zu schnell/lagsam wart. soll heißen: wenn du in jeder ergebnisrelevanten runde 5/100 zu früh stoppst, macht das garnichts aus, da ihr ja vermutlich jedes mal mit ungefähr der selben geschwindigkeit fahrt. also ist nur die messung von einführungs/auslaufrunde und der tankrunden minimal ungenau. insofern würde ich einfach die linie nehmen.

darüber hinaus bin ich der meinung, dass es bei den zehnteln oben um eine gefühlssache handelt, die man trainieren muss, d.h. die messabweichung meines beifahrers und auch wie er anzählt (da sehe ich eher abweichungsmöglichkeiten) muss ich in meine abschätzung an der ziellinie mit einbeziehen. alles weiter solltest du mit den kollegen träger/zammert absprechen. :D

mfg uwe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. Apr 2008, 19:27 
Offline

Registriert: 28. Feb 2008, 20:29
Beiträge: 152
Wohnort: Buxtehude
ja eben.. die kollegen sind mir schon fast "suspekt" -- allerdings
hatten die P2 ja in Summe die gleichen Strafpunkte.

Und wenn man mal die n/100 auf Wegstrecke umrechnest, dann IST
mir das unheimlich.

Sonst klar, wenn ich immer am gleichen Punkt stoppe und der
Fahrer den Punkt auch kennt (hint), dann waere das fuer die Bestaetigungs-
runden eigentlich "egal".. Hmhmm..

Mich interessiert's aber trotzdem :) Wie gesagt, der Ehrgeiz ist da :D

_________________
GLP #336 BMW E36 M3 GT (Beifahrer)
RCN #102 Astra F GSi 16V (Volant)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. Apr 2008, 19:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Apr 2007, 22:46
Beiträge: 240
Wohnort: Marl
dann würde ich an deiner stelle mal mit dem zollstock da oben beigehen. aber wie gesagt, ich würde mir nicht zuviel davon versprechen.

mfg uwe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Zollstock
BeitragVerfasst: 14. Apr 2008, 07:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28. Nov 2004, 10:30
Beiträge: 90
Wohnort: 68163 Mannheim
Moin,
aber ich versteh garnicht wozu Du das wissen willst, denn was willst Du denn da ausrechnen das habe ich nicht verstanden.
Die Schwierigkeit besteht doch nur darin beim Überfahren der Start und Ziellinie zum exakt gleichen Zeitpunkt die Zeit zu nehmen. Die Lage des Transponders spielt doch dabei fast keine Rolle. Im schlimmsten Fall, bei einem grossen Auto, bíst Du viell. 2-3m vom Transponder entfernt, der Fehler der in diesen 2-3m durch unterschiedliche Geschwindigkeiten oder Beschleunigung zustande kommen kann ist sicherlich zu vernachlässigen...ausgerechnet habe ich aber nichts. A

Also wenn Du die Lage der Schleife kennst, willst Du dann an anderer Stelle stoppen?

Grüsse
Christof


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14. Apr 2008, 08:28 
Offline

Registriert: 28. Feb 2008, 20:29
Beiträge: 152
Wohnort: Buxtehude
thema ist, dass fahrer & beifahrer hier vom gleichen punkt ausgehen
sollten und 2-3m sind da schon Welten..

_________________
GLP #336 BMW E36 M3 GT (Beifahrer)
RCN #102 Astra F GSi 16V (Volant)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15. Apr 2008, 08:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Apr 2007, 22:46
Beiträge: 240
Wohnort: Marl
nein, sind es nicht, deswegen sagte ich ja, dass man sich aufeinander einstellen muss, weil man zehntelsekunden nur mit fingerspitzengefühl und erfahrung hinkriegt und nicht mit einem vorher vereinbarten punkt.

mfg uwe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15. Apr 2008, 09:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Okt 2005, 19:47
Beiträge: 65
Hi!
Die Zeit wird doch über die Lichschranke gemessen und nur die Zuordnung der Startnummer über den Transponder gemacht.
Ich verstehe die Diskussion gerade nicht.
Viele Grüße, Jan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15. Apr 2008, 09:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 8. Sep 2004, 12:13
Beiträge: 148
Wohnort: Limburg
?!? Wat? Woher hast Du denn diese Info? :?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15. Apr 2008, 10:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20. Okt 2003, 10:22
Beiträge: 433
Wohnort: Wermelskirchen
Jan Heiler hat geschrieben:
Hi!
Die Zeit wird doch über die Lichschranke gemessen und nur die Zuordnung der Startnummer über den Transponder gemacht.


Da hast Du aber was falsch interpretiert .

Wie sollen den die Zeiten auseinander gehalten werden, wenn mehr als ein Auto uber die Messlinie fährt. Am besten noch versetzt. Das kann die Lichtschranke nicht auseinander halten.

Gruß

_________________
Schwarz Matt macht schnell :D (Wer zu spät bremst ist zu lang schnell)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15. Apr 2008, 10:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Okt 2005, 19:47
Beiträge: 65
Hans Lehmann hat geschrieben:
...
Da hast Du aber was falsch interpretiert .

Wie sollen den die Zeiten auseinander gehalten werden, wenn mehr als ein Auto uber die Messlinie fährt. Am besten noch versetzt. Das kann die Lichtschranke nicht auseinander halten.

Gruß

...und wie schaffen es die Zeitnahme-Kollegen es dann, einem Auto eine Zeit zuzuordnen, obwohl der Transponder nicht transpondet???
Und wofür habe ich eine kleine Startnummer rechts auf der Beifahrerseite?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15. Apr 2008, 10:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Okt 2005, 19:47
Beiträge: 65
...
Die Zeitnahme Ihrer Runden erfolgt elektronisch mit dem am Fahrzeug montierten Transponder. In der

Start und Ziel Gerade ist eine Induktionsschleife verlegt, die das von Ihrem Transponder gesendete Signal empfängt und an die Zeitnahme weiterleitet. Die genaue Position dieser Schleife ist durch Pylonen markiert.

...
Aber wofür dann die Lichtschranke?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15. Apr 2008, 12:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20. Okt 2003, 10:22
Beiträge: 433
Wohnort: Wermelskirchen
Jan Heiler hat geschrieben:
...
Aber wofür dann die Lichtschranke?


Vermutlich Backup, falls ein Transponder ausfällt.

Gruß

_________________
Schwarz Matt macht schnell :D (Wer zu spät bremst ist zu lang schnell)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18. Apr 2008, 14:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. Dez 2003, 22:49
Beiträge: 349
Wohnort: Bad Godesberg (Bonn)
Yep, das ist eine zusaetzliche Sicherheit! Und wenn man beim vorbei fahren noch die Moeglichkeit hat hinzuschauen (zumindest vllt. der Co.), sollt man evtl. noch ein Kamera sehen koennen im Zeitnahmebuero.
Korrigiert mich wenn ich irre.

_________________
VDH-Motorsport

unterstützt den Zufluchtsort

Mädchenhaus-Bonn


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Transponderlage
BeitragVerfasst: 18. Apr 2008, 14:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28. Nov 2004, 10:30
Beiträge: 90
Wohnort: 68163 Mannheim
Egal, jedenfalls spielt die Transponderlage nur in den messfehler ein wenn man von einem Start zum nächsten versuchen sollte etwas auszugleichen, ansonsten ist es für die Präzision der Zeitnahme schnurzpiepegal wo das Ding befestigt ist wenn man innerhalb der Runde nicht die Lage des Geräts verändert. ;-)) Was ja auch mal ein interessanter Aspekt wäre...
oder wir hängen unsere Transponder einfach heimlich beim Träger mit unters Auto !;-))
Das wär ja mal was!;-))

grüsse
Christof


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de