www.GLP1.de

Gleichmäßigkeitsprüfungen Nürburgring Nordschleife
Aktuelle Zeit: 19. Sep 2020, 12:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 4. Jun 2020, 16:35 
Offline

Registriert: 10. Dez 2013, 17:14
Beiträge: 13
Moin zusammen,

da der erste Lauf für diese Saison ja nun doch näher rückt folgende Frage:
Wird vorab noch einmal bekanntgegeben ob der Lauf am 20.06. wirklich stattfinden darf/kann oder wird nur nochmal etwas geschrieben sollte der Lauf ausfallen?
Ist der Lauf ggf. sogar schon offiziell freigegeben?
Ich hatte die Frage schon einmal in der Facebook- Gruppe gestellt, aber hier sind ja auch einige Leute unterwegs die nicht auf Facebook sind.

Vielleicht könnte ja jemand von den 'Offiziellen' dazu mal ein Statement abgeben?

Danke schonmal im Voraus für eure Antworten.

_________________
Lautes Schalten schont die Hupe!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 5. Jun 2020, 12:30 
Offline

Registriert: 18. Dez 2013, 20:21
Beiträge: 80
Hallo zusammen,

ich bekomme gerade die Mitteilung, dass die Veranstaltung wegen fehlender Genehmigungen der Behörden, zu Gunsten einer Test- und Einstellfahrt, abgesagt wurde.

Ich werde jeden Teilnehmer der zur VA genannt hat persönlich anschreiben. Bitte seht so lange von Nachfragen ab.

Die Online-Nennmöglichkeit zur nächsten Veranstaltung am 4.7. wird erst freigeschaltet, wenn klar ist, dass sie auch stattfinden wird.

Viele liebe Grüße
Rita


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 5. Jun 2020, 12:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Feb 2004, 09:04
Beiträge: 116
RCN Rundstrecken Challenge Nürburgring
GLP Gleichmäßigkeitsprüfungen Nürburgring


RCN und GLP starten mit Test- und Einstellfahrt in die Saison

Auch auf den Motorsport hat die Covid-19-Pandemie extreme Auswirkungen. Immer wieder müssen Termine verschoben und Veranstaltungen ganz gecancelt werden. Eine langfristige Planungssicherheit gibt es derzeit nicht.

Betroffen sind auch die familiäre GT- und Tourenwagen-Breitensportserie „Rundstrecken Challenge Nürburgring“ (RCN) sowie die beliebte Einsteigerserie „Gleichmäßigkeitsprüfung Nürburgring“ (GLP). Der schon mehrfach angedachte und zuletzt auf den 20. Juni terminierte Saisonstart 2020 wurde nun in einen Testtag umgewandelt.

„Wir haben in den letzten Wochen Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt, hunderte Telefonate getätigt und regelmäßige Videokonferenzen durchgeführt,“ berichtet RCN Manager Willi Hillebrand. „Leider ohne Erfolg.“ Die Ausschreibung war seit Wochen online, ein detailliertes Hygienekonzept erstellt und die Organisation der beiden Veranstaltungen den besonderen Umständen angepasst. Was letztendlich fehlte, war die Genehmigung der Behörden, um auf dem Nürburgring eine motorsportliche Veranstaltung durchzuführen. „Es ist ärgerlich, aber zwei Wochen vor dem Termin mussten wir nun die Reißleine ziehen und die geplanten Läufe absagen. Das waren wir den Teilnehmern, aber auch den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern einfach schuldig.“

Um den Termin auf dem Nürburgring nicht verfallen zu lassen und um den eingeschriebenen Teilnehmern, aber auch anderen interessierten Motorsportler die Möglichkeit zum Training zu geben, wird anstelle der beiden sportlichen Wettbewerbe nun eine durch die Corona-Bekämpfungsverordnung genehmigte Test- und Einstellfahrt durchgeführt. Am 20. Juni 2020 kann auf der Kombination Nordschleife/Grand-Prix-Strecke (VLN Variante) von 9.00 bis 17.00 Uhr ausgiebig getestet werden. Das Nenngeld beträgt für eingeschriebene Fahrer 850,- Euro, für alle anderen 1100,- Euro. Die Ausschreibung kann in Kürze auf www.r-c-n.com eingesehen werden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 5. Jun 2020, 15:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Feb 2004, 09:04
Beiträge: 116
Noch mal zum Pressetext. Ich habe ihn ein wenig verändert und hoffe, dass die Sache mit dem Nenngeld nun besser verständlich ist.

[b]RCN Rundstrecken Challenge Nürburgring
GLP Gleichmäßigkeitsprüfungen Nürburgring


RCN und GLP starten mit Prüf- und Einstellfahrt in die Saison

Auch auf den Motorsport hat die Covid-19-Pandemie extreme Auswirkungen. Immer wieder müssen Termine verschoben und Veranstaltungen ganz gecancelt werden. Eine langfristige Planungssicherheit gibt es derzeit nicht.

Betroffen sind auch die familiäre GT- und Tourenwagen-Breitensportserie „Rundstrecken Challenge Nürburgring“ (RCN) sowie die beliebte Einsteigerserie „Gleichmäßigkeitsprüfung Nürburgring“ (GLP). Der schon mehrfach angedachte und zuletzt auf den 20. Juni terminierte Saisonstart 2020 wurde nun in einen Testtag umgewandelt.

„Wir haben in den letzten Wochen Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt, hunderte Telefonate getätigt und regelmäßige Videokonferenzen durchgeführt,“ berichtet RCN Manager Willi Hillebrand. „Leider ohne Erfolg.“ Die Ausschreibung war seit Wochen online, ein detailliertes Hygienekonzept erstellt und die Organisation der beiden Veranstaltungen den besonderen Umständen angepasst. Was letztendlich fehlt, ist die Genehmigung der Behörden, um auf dem Nürburgring eine motorsportliche Veranstaltung durchzuführen. „Es ist ärgerlich, aber zwei Wochen vor dem Termin mussten wir nun die Reißleine ziehen und die geplanten Läufe absagen. Das waren wir den Teilnehmern, aber auch den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern einfach schuldig.“

Um den Termin auf dem Nürburgring nicht verfallen zu lassen und um den eingeschriebenen Teilnehmern, aber auch anderen interessierten Motorsportler die Möglichkeit zum Training zu geben, wird anstelle der beiden sportlichen Wettbewerbe nun eine durch die Corona-Bekämpfungsverordnung genehmigte Prüf- und Einstellfahrt durchgeführt. Am 20. Juni 2020 kann auf der Kombination Nordschleife/Grand-Prix-Strecke (VLN Variante) von 9.00 bis 17.00 Uhr ausgiebig getestet werden. Das Nenngeld beträgt für eingeschriebene Fahrer 850,- Euro, für nichteingeschriebene 1100,- Euro, jeweils inklusive aller Nebenkosten und einem zweiten Fahrer. Alles weitere regelt die Ausschreibung, die in Kürze auf http://www.r-c-n.com eingesehen werden.[/b]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 5. Jun 2020, 20:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 9. Aug 2016, 20:04
Beiträge: 5
Schade das die GLP wieder ausfällt.
Jetzt eine Frage zu den Einstellfahrten.
Wäre es nicht möglich die Einstellfahrten in einen Vormittags und in einem Nachmittagstermin stattfinden zu lassen?
Das käme vielen Kostenmäßig bestimmt entgegen. Wer will kann ja beide Termine buchen (z.b. 450€ für einen Termin, 850€ für beide).
Und wer eine weite Anreise hat kann dann auch das in einem Tag schaffen.
Organisatorisch sollte das kein Problem sein, habe schon mal in Spa an so einer Veranstallung teilgenommen.

Was meint ihr?

_________________
2019: 21
2017/2018: 201
2016: 255


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 5. Jun 2020, 21:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 6. Dez 2019, 20:39
Beiträge: 1
Grundsätzlich eine gute Idee. Ich würde es sogar auf Vormittags/Nachmittags aufteilen (z.B. Gruppe A vormittags, Gruppe B nachmittags, keine Doppelbuchung) . Das entzerrt die Anzahl der Fahrzeuge auf der Strecke und gibt den GLPlern vielleicht sogar die Möglichkeit, ihre Zeitmessroutine ab der Döttinger Höhe zu testen. Setzt natürlich voraus, dass die Geschwindigkeitsregelungen in dem Bereich entsprechend vorgegeben werden...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 17. Jun 2020, 19:31 
Offline

Registriert: 5. Jan 2019, 22:35
Beiträge: 14
Wohnort: Sinzig-Westum
Jepp, die Idee ist super das in Vormittags und Nachmittag zu teilen.
850€ ist für die Privaten GLP`ler viel Geld.
Bei 425€, halber Tag, denke ich würde der ein oder andere das machen.
Winfried, dein Eintrag ist ja vom 05.06.
Schade das bis jetzt keine Reaktion seitens der GLP oder RCN, Orga kam!
bei 425€ wäre ich dabei.
Heute ist der 17.06, also müsten alle am Samstag bar bezahlen.
Wenn das jetzt noch endschieden würde, wäre das für alle ein "wenig" KNAPP!

Grüße,
Chris


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18. Jun 2020, 10:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Jun 2008, 20:43
Beiträge: 90
Wohnort: Wuppertal
Nachdem ich die Nachricht per Mail über den Test und Einstelltag bekommen hatte, habe ich folgende Antwort geschrieben:

>danke für die Info, hatte es schon auf der GLP Seite gelesen.
Ich bin nicht bereit für einen Testtag 1100 Euro zu bezahlen.
Wenn ich für meine schon überwiesenen 340 Euro dennoch an diesem Tag 10 Runden fahren könnte, dann wäre ich schon interessiert, aber mehr ist es mir nicht wert.
Viele Grüße<

Habe da keine Reaktion drauf bekommen.

_________________
GLP #115 (2018/19)
GLP #311 (2017)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18. Jun 2020, 12:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24. Nov 2011, 23:44
Beiträge: 177
Das hat mich auch gestört das einiges wie die Umfrage damals nie mehr drüber gesprochen wird oder nur über Facebook.
Bin von 2013 - 2017 Glp gefahren und dann mitten in der Saison 2017 in die GLPpro gewechselt was ich bis heute nicht bereue

_________________
Glp #71 2013/14/15/17
GLPpro #632 2017/18/19
DS - Motorsport


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de