www.GLP1.de

Gleichmäßigkeitsprüfungen Nürburgring Nordschleife
Aktuelle Zeit: 19. Dez 2018, 13:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Alu-ÜberrollKäfig in der GLP?
BeitragVerfasst: 29. Okt 2014, 12:56 
Offline

Registriert: 10. Dez 2012, 16:51
Beiträge: 31
Wohnort: Dortmund
Hallo zusammen!
Kann mir jemand sagen ob Alu-Überrollkäfige in der GLP zugelassen sind?
Ist eingetragen, alles ok soweit. ES gibt ja keine Pflicht für Überrollschutz.
MfG
Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alu-ÜberrollKäfig in der GLP?
BeitragVerfasst: 29. Okt 2014, 13:14 
Offline

Registriert: 10. Dez 2012, 16:51
Beiträge: 31
Wohnort: Dortmund
Vielleicht kann sich auch ein TK oder Rennleiter dazu melden?
MfG
Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alu-ÜberrollKäfig in der GLP?
BeitragVerfasst: 29. Okt 2014, 17:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14. Jan 2013, 20:57
Beiträge: 44
Wohnort: Bonn (Bad Godesberg)
Wenn er eingetragen ist, dann ist doch alles klar.
Dann ist er auch erlaubt. Bei der GLP gilt der Fahrzeugschein, keine anderen Reglements.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alu-ÜberrollKäfig in der GLP?
BeitragVerfasst: 16. Nov 2014, 20:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. Feb 2003, 11:24
Beiträge: 62
Wohnort: Koblenz , Vallendar
Hallo, es sind bei allen Motorsport Veranstaltung im Rahmen der DSMB ein Überrollbügel aus Alu verboten, auch wenn er im KFZ Schein eingetragen ist.
Gruß Dieter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alu-ÜberrollKäfig in der GLP?
BeitragVerfasst: 17. Nov 2014, 08:01 
Offline

Registriert: 10. Dez 2012, 16:51
Beiträge: 31
Wohnort: Dortmund
Der Sinn erschließt sich mir nicht:
Lieber ein bisschen Schutz mit ALU-Käfig als kein Schutz ohne Käfig! :grosseaugen:
Gruß
Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Alu-ÜberrollKäfig in der GLP?
BeitragVerfasst: 17. Nov 2014, 16:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. Dez 2003, 22:49
Beiträge: 348
Wohnort: Bad Godesberg (Bonn)
Es müssen alle Änderungen eingetragen sein und das Fzg. den DMSB Richtlinien entsprechen. Hast Du nen Alu-Käfig drin, entspricht das Fzg. nicht den DMSB Richtlinien, auch wenn er eingetragen ist.
Über die Sinnhaftigkeit hier zu diskutieren......, ich hol schon mal Popkorn und Cola! :-D

_________________
VDH-Motorsport

unterstützt den Zufluchtsort

Mädchenhaus-Bonn


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alu-ÜberrollKäfig in der GLP?
BeitragVerfasst: 20. Nov 2014, 12:08 
Offline

Registriert: 10. Dez 2012, 16:51
Beiträge: 31
Wohnort: Dortmund
Eine Frage: Woher bezieht Ihr Euer "Wissen", seid Ihr TK´s o.ä.
In den Ausschreibungen habe ich zu dem Thema noch nicht das entsprechende gefunden!
MfG
Peter Tiedtke


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Veranstalterausschreibung
BeitragVerfasst: 20. Nov 2014, 13:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. Dez 2003, 22:49
Beiträge: 348
Wohnort: Bad Godesberg (Bonn)
Quelle: http://www.r-c-n.com/wp-content/downloa ... eibung.pdf

Art. 7 - Grundlagen der Veranstaltung:

7.1
Die Veranstaltung wird nach folgenden Bestimmungen, denen sich alle Fahrer / Beifahrer mit Abgabe der Nennung unterwerfen, durchgeführt:
- Bestimmungen und Beschlüsse des DMSB
- Flaggensignale nach ISG Anhang H
- FahrzeugZulassungsVerordnung (FZV)
- Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO)
- Bestimmungen dieser Ausschreibung
- eventuell noch zu erlassende Änderungen und Erläuterungen.

Art. 10 - Techn. Grundbestimmungen ADAC Gleichmäßigkeitsprüfungen:

10.1
Alle Fahrzeuge müssen eine deutsche gültige Zulassung zum öffentlichen Straßenverkehr besitzen. Über die Zulassung von Fahrzeugen mit Kraftfahrzeugpass (KFP) entscheidet der Veranstaltungsleiter. Fahrzeuge mit ausländischer Zulassung sind nicht startberechtigt.

10.2
Änderungen am Fahrzeug die nicht der Serie entsprechen, sind durch entsprechende Unterlagen (Kfz-Schein, Kfz-Brief oder durch entsprechende Gutachten (z.B. TÜV, Dekra, KÜS usw.) auf ihre Zulässigkeit hin, zu belegen.

10.4
Der Käfig oder Bügel muss von einem Sachverständigen eingetragen sein. Eine Nachrüstung von Querstreben ist nicht zwingend vorgeschrieben wird aber empfohlen.
Besondere Bestimmungen siehe Anhang „Technische Bestimmungen". (und hier steht, ohne das ich jetzt nachsehe, das nur Bügel aus Stahl verwendet werden dürfen)

+++ Michel +++

_________________
VDH-Motorsport

unterstützt den Zufluchtsort

Mädchenhaus-Bonn


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alu-ÜberrollKäfig in der GLP?
BeitragVerfasst: 23. Nov 2014, 18:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19. Okt 2002, 18:10
Beiträge: 211
Wohnort: krefeld
Hallo ich werde ein Fahrzeug mit Alu Käfig nicht abnehmen wie haben im dmsb Bereich ein alu verbot egal ob der käfig eingetragen ist oder nicht
steht so im Handbuch Blauer teil seite 11
siehe hier:

Wenn eine Überrollvorrichtung im Fahrzeug eingebaut ist,
muss diese – unabhängig davon, ob eine Überrollvorrichtung
durch das betreffende Reglement gefordert ist – den
Bestimmungen des jeweiligen Reglements entsprechen.
Somit muss auch im Slalomsport die Überrollvorrichtung
den Bestimmungen des betreffenden Reglements entsprechen,
wenn eine Überrollvorrichtung verwendet wird
(auch wenn selbige im Slalomsport nicht vorgeschrieben
ist). Zum Beispiel gelten auch hier die Materialbestimmungen
(inkl. Aluminium-Verbot
Gruss peter

_________________
das grausamste am motorsport ist das frühe aufstehn


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alu-ÜberrollKäfig in der GLP?
BeitragVerfasst: 18. Okt 2016, 16:01 
Offline

Registriert: 14. Sep 2016, 11:52
Beiträge: 6
Ich konstatiere an dieser Stelle wie folgt:
Bei einem Überschlag ist es deutlich besser KEINEN Käfig im Fahrzeug verbaut zu haben, als eine vom TÜV angenommene Einrichtung aus Aluminium, deren Zulassungen auf größer dimensionierten Rohrmaßen basiert?
Und wir reden bei all dem über die Teilnahme an der GLP, per Definition keine Fahrveranstaltung zur Erzielung von Höchstgeschwindigkeiten??
Ich finde die Entwicklung nun wirklich interessant:
Ein PKW mit Zulassung gem. STVZO und eingetragenem Alukäfig wird durch das generelle Aluverbot des DMSB nicht technisch abgenommen.
Wenn ich jedoch eine Sitzkonsole nach Vorgaben des DMSB Teil blau im Fahrzeug verbaue, trägt das der Prüfingeneur beim TÜV Rheinland nicht ein (es sei denn, er ist im Motorsport bewandert).
Wer mag, kann gerne noch mehr Beispiele finden, wo sich DMSB und STVZO gegenseitig ausschließen.

Daher muss die Frage gestattet sein, ob die RCN GLP wirklich noch auf den bezahlbaren Breitensport abzielt oder ob man durch intransparente Auslegung verschiedener Richtlinien den Einstieg derart erschweren will, bis nur noch das gewünschte DMSB - treue Klientel zur Nennung kommt.

Bin gespannt, wie die TA abläuft, wenn der erste Wagen 100 Prozent nach DMSB Richtlinie und folglich ohne TÜV vorgestellt wird.
Konstruktiv rege ich hiermit an: Die Veranstalter sollten ein mit TÜV und DMSB harmonisiertes Handbuch mit den aktuellen Bau- und Betriebsvorschriften herausgeben, damit jeder sein Alltagsauto so umbauen kann, dass
1. das Zittern vor der TA
2. das Zittern beim TÜV
ein Ende hat. Anders ist das von Jahr zu Jahr gerüchtebefeuerte Flickschusterei.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alu-ÜberrollKäfig in der GLP?
BeitragVerfasst: 18. Okt 2016, 17:47 
Offline

Registriert: 17. Jan 2008, 17:56
Beiträge: 17
Genauso ist es.
So sind nun mal die Absurditäten des DMSB.
Und wenn ich mir auf " Motor Kritik " von Herrn Wilhelm Hahne ( einfach mal googeln )
anschaue, was da sonst noch so im Namen des DMSB abgeht.....
weiß ich nicht, ob ich lachen oder weinen soll.
Jedenfalls liegt mein TK Ausweis schon ewig lange ungenutzt in der Ecke.
Möchte da nicht Mittäter sein.
Helmut Lung


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alu-ÜberrollKäfig in der GLP?
BeitragVerfasst: 19. Okt 2016, 15:44 
Offline

Registriert: 14. Sep 2016, 11:52
Beiträge: 6
peter litgen hat geschrieben:
Hallo ich werde ein Fahrzeug mit Alu Käfig nicht abnehmen wie haben im dmsb Bereich ein alu verbot egal ob der käfig eingetragen ist oder nicht
steht so im Handbuch Blauer teil seite 11
siehe hier:

Wenn eine Überrollvorrichtung im Fahrzeug eingebaut ist,
muss diese – unabhängig davon, ob eine Überrollvorrichtung
durch das betreffende Reglement gefordert ist – den
Bestimmungen des jeweiligen Reglements entsprechen.
Somit muss auch im Slalomsport die Überrollvorrichtung
den Bestimmungen des betreffenden Reglements entsprechen,
wenn eine Überrollvorrichtung verwendet wird
(auch wenn selbige im Slalomsport nicht vorgeschrieben
ist). Zum Beispiel gelten auch hier die Materialbestimmungen
(inkl. Aluminium-Verbot
Gruss peter


Ja, bis hierhin richtig das DMSB Handbuch zitiert ABER:
...unabhängig davon, ob eine ÜV durch das entsprechende Reglement gefordert ist- den Bestimmungen des jeweiligen Reglements entsprechen.........
Die Betimmungen den jeweiligen Reglementes sind folglich die technischen Bestimmungen der Serienausschreibung RCN GLP und da wird lediglich ein empfehlender Hinweis auf die Materialvorschriften gegeben.
Das besdeutet, unter Anwendung der Semantik i.V.m der deutschen Sprache, dass eine empfehlung nicht gleichzusetzen ist mit einer Vorschrift, einem Verbot oder einem anderen Imperativ gleicher Bedeutung.

Ich habe in gleicher Sache bereits den DMSB angeschrieben, um Klärung des Sachverhaltes gebeten und angeregt, die Bestimmungen eindeutig und ohne interpretationsfreien Raum zu definieren.
Im Endeffekt verhält es sich hier gleich wie bei den Prüfingeneuren vom TÜV. Insbesondere die mit erweiterter Befähigung fragen zuerst bei der Abnahme nach ABE oder ABG. Sollte nichts davon voliegen endet das Gespräch mit einem einfachen: "Das kann nicht eingetragen werden", anstatt sich mal darauf zu besinnen, was Prüfingeneur mit erweiterter Befähigung überhaupt bedeutet.

Technische Abnahme sehe ich bei einer GLP in jedem Fall als geboten aber im Rahmen einer Mode 1 Veranstaltung Vorschriftenfragmente ohne sinnvollen Zusammenhang aus dem Kontext von reinrassigen Rennveranstaltungen fröhlich zur Anwendung zu bringen halte ich schlichtweg für nicht angebracht. Gib einem Menschen Macht und Du erkennst seinen Charakter!
Wenn der DMSB tatsächlich die RCN GLP so brisant und gefährlich einstufen würde, wie es von manchen TK´s angewendet würde, hätten wir einen eigenen Teil mit zwingenden Bau- und Materialvorschriften. Oder wir wären in einer entsprechenden DMSB Gruppe benannt.

Zumal der Veranstalter in seiner Clubsport-Ausschreibung dezidiert das gesamte Betriebsrisiko der Veranstaltung auf den Fahrer ablegt (ausgenommen aller Ereignisse, die den Staatsanwalt auf den Plan rufen).

Insgesamt hat nach meinem dafürhalten der TK bei der Abnahme lediglich die Einhaltung der Bestimmungen der StVZO sachlich, kompetent und objektiv zu überprüfen. Die Zulässigkeitsvoraussetzungen die mit einer Einzelabnahme dokumentiert werden obliegt in der Tat und exklusiv einem Prüfingeneur bei den zugelassenen und bekannten Institutionen. Der haftet nämlich, anders als ein TK, für seine Dokumentation.
Alles andere ist eine Überschreitung der Befugnis und dem Breitensport, wie bereits erwähnt, in keiner Weise zuträglich. Nicht umsonst schwinden die Teilnehmerzahlen bei der VLN und der 24 h - Malle - Ring - Party.

Nachdenken wird hier dringend empfohlen, denn wehe, einer kommt auf die Idee, dass Clubsportveranstaltungen künftig eine Permit A erfodern.

Gute Nacht RCN GLP.........


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alu-ÜberrollKäfig in der GLP?
BeitragVerfasst: 19. Okt 2016, 18:02 
Offline

Registriert: 17. Jan 2008, 17:56
Beiträge: 17
Hut ab Roman.
Treffender kann man es nicht formulieren.
An die Adresse des DMSB :
Während DMSB Veranstaltungen zunehmend unter Teilnehmerschwund leiden,
nimmt die Starterzahl bei nichtgenehmigten Veranstaltungen ( Fahrtraining, Trackday u. ä. ) stetig zu.
Wieso wohl? Na - könnte es evtl. an der Bürokratie, dem unbegreiflichen Verhalten
des DMSB ( siehe Nordschleifenpermit, BoP und, und, und ) liegen? Na?
Auch genehmigungsfreie internationale Regularity Rallyes z.B. kommen seit vielen Jahren hervorragend
ohne den DeutschenMotorSportBehinderungsbund aus......Nachdenkenswert?
Schon, aber allein, mir fehlt der Glaube.
Gute Nacht miteinander.
Helmut


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alu-ÜberrollKäfig in der GLP?
BeitragVerfasst: 20. Okt 2016, 05:54 
Offline

Registriert: 14. Sep 2016, 11:52
Beiträge: 6
Den Hut solltest Du aber gleich wieder aufsetzen, Helmut :-)

Der DMSB hat auf meine Anfrage tatsächlich geantwortet.
Man hat meine Darstellung geprüft und kam zum Schluss, dass der Mix aller Bestimmungen tatsächlich gewünscht ist.
Im Sinne unserer TK's konnte allerdings durch meine Anfrage erwirkt werden, dass der DMSB zeitnah dazu eindeutige Regelungen veröffentlichen wird.
Glauben möchte ich das erst, wenn ich es lese......

Mir geht es in erster Linie um den Motorsport und der ist ohne TK nicht durchführbar. Meine Hoffnung ist, dass die Männer nun mit entsprechender Handlungssicherheit ausgestattet werden und dadurch deutlich entlastet werden.

Vielleicht ein kleiner Erfolg, vielleicht auch nicht.
Ich glaube eben nur, dass es nicht schaden kann, den Verband sachlich und höflich auf solche Umstände hinzuweisen.
Wer schweigt stimmt zu....

Gruß
Roman


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Alu-ÜberrollKäfig in der GLP?
BeitragVerfasst: 20. Okt 2016, 06:27 
Offline

Registriert: 17. Jan 2008, 17:56
Beiträge: 17
Hallo Roman.
Les ich das richtig?
Der "Mix" sei gewünscht?
Dann hab ich wohl deshalb bislang so einiges beim DMSB mißverstanden.
Hatte die, eigentlich ja nun wirklich durchgängige, Grundregel nicht erkannt:
Chaos als Vereinsprinzip.
Na denn........................
Guten Morgen ( oder besser : Gute Nacht )
Helmut


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de